Zur Navigation


Visceralchirurgie und Gefäßchirurgie

Behandlung im Überblick

Visceralchirurgie
Die Visceralchirurgie befasst sich mit der operativen Therapie von Krankheiten des gesamten Verdauungstraktes. Darüber hinaus werden die Schilddrüse und die Nebenschilddrüsen sowie Leisten-, Narben- oder Nabelbrüche in diesem Fachbereich behandelt. Visceralchirurgen haben neben der Ausbildung in der Chirurgie eine mehrjährige Zusatzausbildung absolviert und verfügen über eine spezielle Expertise für die operative Behandlung der oben genannten Organe. Insbesondere werden auch Tumorerkrankungen dieser Organe in der Visceralchirurgie behandelt.

Gefäßchirurgie
Die Gefäßchirurgie beschäftigt sich mit der Vorbeugung, Erkennung und der sowohl nicht operativen wie auch operativen Behandlung von Erkrankungen der Arterien und Venen. Gefäßchirurgen haben außer der Ausbildung in der Chirurgie eine mehrjährige Zusatzausbildung abgeschlossen und sind Spezialisten in der operativen Behandlung von Gefäßverschlüssen und -einengungen, Aneurysmen, Krampfadern, Thrombosen und deren Folgen.

 

Ihre Ordination für Visceralchirurgie und Gefäßchirurgie in 1090 Wien

Dr. med. Andreas Franczak